Saftiges Amerikanisches Entrecôte grillen: Tipps für das ideale Steak-Erlebnis

Das Entrecôte ist ein Begriff aus der französischen Küche und bezieht sich auf einen speziellen Schnitt von Rindfleisch. Dabei handelt es sich um ein saftiges und leckeres Steak, das aus dem vorderen Teil des Rinderrückens geschnitten wird, genauer gesagt aus dem Bereich zwischen den Rippen. Daher auch der Name: Der französische Begriff „Entrecôte“ bedeutet wörtlich „zwischen den Rippen“.

Entrecôte zeichnet sich durch seine feine Textur und einen ausgewogenen Fettanteil aus. Die Fettmarmorierung im Fleisch trägt zum Geschmack und zur Saftigkeit des Steaks bei. Das Fett schmilzt während des Kochens und verleiht dem Fleisch somit eine besondere Zartheit. Aufgrund der mageren Natur eignet sich Entrecôte gut für kürzere Garzeiten – ideal also zum Grillen oder Braten.

 

Entrecôte grillen am Gasgrill, über Holzkohle oder elektrisch?

Eines gilt immer: Am besten ist es, wenn Sie Entrecôte am Stück grillen. Ob dies am Gas-, elektrischen Kontakt- oder Holzkohlegrill besser gelingt, hängt eher von der Vorbereitung und Fleischqualität ab. Der Gasgrill erreicht schneller die richtige Temperatur für die kurze Grillzeit des Entrecôte. Über Holzkohle nimmt das Fleisch das würzige Holzaroma außen mit auf. Im Kontaktgrill können beide Steakseiten gleichzeitig auf gleiche Grilltemperatur gebracht werden und bei neuesten Modellen sogar die Ziel-Kerntemperatur bestimmt werden.

Wichtiger als die Diskussion um die optimale Grillvariante ist daher die Vorbereitung des Fleischs. Das rohe Stück wiegt zwischen 350 und 500 Gramm, je nach Zuschnitt und persönlichem Geschmack. In der Dicke lässt sich ab drei Zentimeter ein Rinder-Entrecôte grillen und bleibt dabei so richtig saftig.

Das Rohstück sollte vor dem Grillen unbedingt eine Stunde bei Zimmertemperatur liegen. So erhält es die ideale Ausgangstemperatur von 18 bis 20 °C.

 

Entrecôte Steak grillen – Schritt für Schritt zum perfekten Ergebnis

Für alle Würzfanatiker: Bitte verwenden Sie außer Salz und Pfeffer keine Gewürze, wenn Sie Ihr amerikanisches Entrecôte am Stück grillen! Selbst Pfeffer könnte verbrennen, weshalb Grillexperten ihr Steak ungewürzt oder maximal leicht gesalzen auflegen und hinterher Gewürze für jeden Steakfan am Tisch individuell anbieten. Eine großzügige Rosette Kräuterbutter genügt meist, um das Beste aus dem puren Fleischaroma herauszuholen.

Hat Ihr Entrecôte Zimmertemperatur erreich geht es folgendermaßen weiter:

  • Grilltemperatur prüfen:
    Der Grill ist für das Steak bereit, wenn er mindestens 250 °C erreicht hat.
  • Entrecôte grillen im Ganzen:
    Legen Sie das Fleischstück für zwei Minuten auf die Grillfläche, wenden es und grillen es auf der anderen Seite für weitere zwei Minuten bei gleich hoher Temperatur.
  • Schachbrettmuster für Gourmets eingrillen:
    Wechseln Sie nach eineinhalb Minuten nicht die Grillseite, sondern nur für eine halbe Minute die Auflegerichtung um 90°.
  • Nach dem Entrecôte grillen:
    Legen Sie das gegrillte Stück für zwei bis drei Minuten auf indirekte Hitze, also etwas abseits der Grillmitte. Ziel ist es jetzt, dass für die verschiedenen Garstufen die optimale Kerntemperatur erzielt wird.
  • Geduld vor dem Anrichten:
    Vor dem Servieren muss das gegrillte Amerikanische Entrecôte noch für ein bis zwei Minuten außerhalb der Grillhitze ruhen. In dieser Ruhephase verteilen sich Aroma und Fleischsaft, ohne auszulaufen.
  • Entrecôte geschmackvoll servieren:
    Für viele Grillfans gilt: „Fleisch ist das bessere Gemüse“. Sie mögen es, wenn sie ihr Fleischstück nach dem Entrecôte grillen im Ganzen auf den Teller bekommen. Alternativ werden aus dem fertigen Steak Scheiben oder dünne Tranchen geschnitten.
  • Gewürze kommen zum Einsatz:
    Jetzt ist es Zeit zum Würzen, entweder vor dem Servieren oder mit bereitgestellten Gewürzen für jeden einzelnen Gast am Tisch.

 

Entrecôte grillen: Kerntemperatur und Garstufe

Zwischen fast roh und durchgegart liegen beim Entrecôte grillen Geschmackswelten. Rare ist die geringste Garstufe. Sie wird beim Entrecôte grillen mit 44 bis 47 °C Kerntemperatur erreicht. Das Fleischstück hat außen ein hübsches Grillmuster, ist aber bis auf einen durchgegarten Rand innen noch nahezu roh.

Bei der Garstufe Medium rare ist schon eine dickere Außenschicht durchgegrillt. Die Kerntemperatur beträgt 48 bis 54 °C. Für Medium sind 55 bis 59 °C Kerntemperatur erforderlich. Jetzt ist auch der Kern schon rosig, also nicht mehr roh, aber noch nicht grau. Wer well done bestellt, möchte sein Entrecôte am liebsten komplett durchgegrillt, aber noch nicht zäh. Dies gelingt, sobald die Kerntemperatur von 60 °C erreicht ist.

Tipp: Verwenden Sie ein Fleischthermometer, um Familie und Gästen immer das perfekte Amerikanische Entrecôte zu servieren!

 

Etwas mehr als Amerikanisches Entrecôte: Beilagenvorschläge

Wer sein Entrecôte am Stück grillen möchte, verzichtet gerne auf Gemüse und Sättigungsbeilagen. Dennoch können bestimmte Beilagen den Steak-Geschmack nach amerikanischem Vorbild hervorheben. Eine gerne genommene Würzergänzung ist Kräuterbutter. Eine Rosette genügt und fließt rasch in das gegarte Steak. Salz und Pfeffer verändern den Geschmack, sind also für echte Steakfans überflüssig.

Die Kartoffel wurde praktisch von allen Steakliebhabern als Beilage adoptiert. Sie kann als Pommes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken oder Gratin gereicht werden. Selten, aber immer wieder gerne bedienen sich die Gäste der Grillparty an Erbsen-, Kürbis- oder Selleriepüree. Weniger aufwändig in der Zubereitung und ideal zum Fleischgeschmack sind Baguette, rohe oder geröstete Zwiebelringe, Schmorzwiebeln oder Ofengemüse.

 

Fazit: Perfekter Genuss

Saftiges Amerikanisches Entrecôte, auf den Punkt gegrillt, verführt mit feiner Textur und unvergleichlichem Geschmack. Ein wahres Fest für Fleischliebhaber. Die Wahl zwischen Gasgrill, Holzkohle oder elektrischem Grillen mag für manche eine Rolle spielen, doch die wahre Magie liegt in der sorgfältigen Vorbereitung und Auswahl von hochwertigem Fleisch. Beim Grillen sind schließlich Präzision und Aufmerksamkeit gefragt – inklusive der Ruhezeit nach dem Grillen, damit sich die Aromen im Fleisch entfalten können. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, steht dem Genuss des Entrecôte nichts mehr im Wege.

 

Passende Produkte aus unserem Shop

Fleischspezialitäten

Amerikanisches Entrecôte Rib-Eye

geprüfte Gesamtbewertungen

ab 28,32 

Hausgemachtes im Glas

Gulasch vom Schwein

geprüfte Gesamtbewertungen

7,13 

0,525 kg

Hausgemachtes im Glas

Hackfleisch Bolognese

7,13 

0,275 kg

NEU!

0,300 kg

Hausmacherwurst

Hausgemachte Salami

geprüfte Gesamtbewertungen

11,04 

0,210 kg

0,275 kg

0,22 kg