Rohe Thüringer Bratwurst zubereiten

Sie wollen rohe Thüringer Bratwurst zubereiten und fragen sich, wie das Garen richtig funktioniert und worauf dabei zu achten ist? Dieser Ratgeber zeigt Ihnen alles, worauf es bei der perfekten Bratwurst ankommt. Ob roh grillen, in der Pfanne, im Backofen oder in der Heißluftfritteuse garen – hier finden Sie alle Tipps rund um die Original Thüringer Bratwurst.

Rohe Thüringer Bratwurst zubereiten – vorher abtrocknen

Ja, richtig gelesen. Tupfen Sie Bratwurst nach dem Auftauen oder nach der Entnahme aus dem Kühlschrank ab. Kondenswasser oder sonstige Restfeuchte kann in der Pfanne zum Spritzen und bei allen anderen Zubereitungen zum Platzen führen. Besser ist es daher, wenn Sie Wasser mit einem sauberen Küchentuch abnehmen.

Rohe Bratwürste einschneiden oder nicht?

Hier scheiden sich die Geister. Wer ein Platzen sicher verhindern will, schneidet oder sticht die Bratwurst an. Gerade das führt bei den Liebhabern der Original Thüringer Rostbratwurst zu einem erbosten Aufschrei. Denn auch das partielle Öffnen der Hülle führt dazu, dass der Fleischsaft austritt und das Brät somit trocken werden kann.

Anstechen bedeutet einen geringeren Verlust, wenn ein Zahnstocher oder eine Rouladen-Nadel zum Einsatz kommt und Sie nicht zu viele Löcher kreieren.

Beim richtigen Vorgehen sollte das Risiko für geplatzte Würste allerdings klein sein und auch das Aufreißen nicht zu stark ausfallen.

Rohe Bratwürste vor dem Braten brühen?

Bratwürste werden unter anderem in rohe und gebrühte Varianten unterschieden. Die Basis ist bei beiden gleich, die gebrühte Wurst wurde aber bereits vorgegart.

Manchen stellt sich daher die Frage, ob rohe Rostbratwürste vor dem Braten oder Grillen zunächst gebrüht – also in kochendes Wasser gegeben – werden müssen. Das ist weder nötig noch unbedingt empfehlenswert. Wenn Sie extra rohe Bratwürste gekauft haben und diese bisher noch nicht kennen, dürfen Sie sich auf ein geschmackliches Erlebnis freuen.

Sie können diese direkt grillen oder braten, ohne vorher weiteren Aufwand zu betreiben.

Roh garen – so geht es richtig

Wenn Sie rohe Thüringer Bratwurst zubereiten möchten, haben Sie dafür mehrere Möglichkeiten. Besonders beliebt sind Pfanne und Grill. Auch das Garen in der Heißluftfritteuse gewinnt zunehmend an Bekanntheit und kann mit verschiedenen Vorteilen aufwarten.

Wichtig ist bei den frischen Bratwürsten sie zunächst scharf – also bei hohen Temperaturen – anzubraten oder zu erhitzen und sie somit zu bräunen. Eine dunkle Farbe ist bei der Original Thüringer Bratwurst gewünscht. Sie sollte allerdings an keiner Stelle schwarz werden.

Nach der anfänglichen höheren Hitze wird die Temperatur gesenkt. Ab diesem Moment ist Geduld gefragt, denn nun soll sie durchziehen und auch innen garen.

Eine Ausnahme kann hierbei die Zubereitung in der Heißluftfritteuse darstellen. Bei dieser reicht eine gleichbleibende Temperatur ebenfalls aus.

Bratwurst roh grillen

Spätestens mit Anbruch der Grillsaison im Sommer sollte das richtige Vorgehen beim Grillen von Bratwurst klar sein. Dieses gestaltet sich einfacher als viele erwarten, wie Sie gleich sehen werden.

  1. Kohle abbrennen lassen, bis sie nur noch glüht. Flammen sollten nicht mehr vorhanden sein.
  2. Bratwürste mit einem Abstand von mindestens einer Handbreit über den Kohlen beidseitig bräunen lassen.
  3. Sobald die Würste außen gebräunt sind, wird die Hitze reduziert. Auf dem Grill lässt sich das durch einen größeren Abstand zu den Kohlen erreichen. Verlagern Sie den Grillrost nach oben oder legen Sie die Bratwürste an die Seiten und damit weiter von der Glut entfernt ab.
    Durch die weiterhin bestehende, aber geringere Hitze kann die Bratwurst im Inneren garen und ihren vollen Geschmack entfalten.

Perfekt gegrillt ist sie, wenn sie im Kern gerade so nicht mehr rosa, dafür aber noch saftig ist. Hierbei kann es sich lohnen, eine der Bratwürste zum Test aufzuschneiden und den Zustand zu überprüfen. Ist das Innere noch deutlich rosa, sollte auch das Kontrollexemplar nochmals auf den Grill wandern.

Rohe Bratwurst richtig braten

Ebenso wie beim Grillen gehen Sie beim Braten der Thüringer Bratwurst vor. Nutzen Sie zunächst eine hohe Temperatur, um den gewünschten Bräunungsgrad zu erreichen. Im Anschluss reduzieren Sie die Hitze und lassen die Würste durchgaren.

In Pfannen aus dünnen Materialien lässt sich das bereits durch eine geringere Einstellung des Herds erreichen. Die Temperatur sinkt hier schnell. In gusseisernen Modellen hält sich die Hitze deutlich länger. Sie erfordern daher zum einen mehr Fingerspitzengefühl. Zum anderen kann die Pfanne meist nach kurzer Zeit direkt vom Herd genommen werden.

Bratwurst braten mit Deckel

Beim Durchziehen der Würste in der Pfanne bietet es sich an, nicht nur die Temperatur zu reduzieren, sondern die Pfanne ebenso mit einem Deckel zu versehen. Hierdurch wird zum einen die Wärme gleichmäßiger verteilt. Zum anderen wird dem Austrocknen vorgebeugt.

Der Deckel sollte allerdings nicht zu lange aufliegen. Anderenfalls weicht die knusprig gebratene Schale auf und wird wieder weich.

Wie lange halten sich rohe Bratwürste?

Rohe Bratwürste frisch vom Metzger halten sich gekühlt lediglich ein bis drei Tage. Hier ist eine schnelle Verarbeitung also wichtig. Alternativ können Sie die Würste einfrieren. Dadurch wird eine Haltbarkeit von mehreren Monaten erzielt.

Gebrühte und eingeschweißte Ware hält deutlich länger.

Rohe Bratwurst einfrieren – das müssen Sie beachten

Wenn Sie rohe Bratwurst nicht direkt zubereiten wollen, können Sie diese problemlos einfrieren. Dabei sollten Sie jedoch auf einige Punkte achten.

  • So frisch wie möglich: Wenn Sie die frische Bratwurst nicht in kurzer Zeit nach dem Kauf zubereiten können, sollten Sie das Einfrieren so schnell wie möglich nach dem Kauf durchführen. Das rohe Brät verdirbt durch die Zerkleinerung sehr schnell.
  • Luftdicht: Eine luftdichte Verpackung ist entscheidend dafür, dass die Bratwürste auch nach dem Auftauen noch schmecken und sich längere Zeit halten. Anderenfalls drohen Gefrierbrand, geschmackliche Veränderungen und ein beschleunigtes Verderben.
  • Am besten vakuumiert: Sollten Sie über ein Vakuumiergerät verfügen, ist das die beste Art des Verpackens vor dem Einfrieren.

Rohe und gebrühte Bratwurst – wo ist der Unterschied?

Bei der Zubereitung von rohen und gebrühten Bratwürsten findet sich kaum ein Unterschied. Sie sollten bei den frischen Würsten lediglich darauf achten, dass sie vollständig durchgegart sind. Dadurch können Braten oder Grillen eventuell mehr Zeit in Anspruch nehmen.

In Hinblick auf den Geschmack schwören viele Bratwurst-Kenner auf das rohe Brät, da es sich meist aromatischer zeigt.

Ob aus der Pfanne, vom Grill, pur oder in Bier eingelegt – wie Sie Ihre rohe Original Thüringer Rostbratwurst zubereiten, ist allein Ihnen überlassen. Qualitativ hochwertig, nach traditionellen Rezepten und mit den besten Zutaten hergestellt, können Sie sich die besten Bratwürste direkt aus Thüringen bestellen und bis zur Haustür liefern lassen.

Passende Produkte aus unserem Shop

NEU!

0,9 kg

Geschenkidee!

3,2 kg

Geschenkidee!

3,5 kg

NEU!

0,300 kg

NEU!

Hausgemachtes im Glas

Thüringer Currywurst

7,13 

0,275 kg

Hausgemachtes im Glas

Thüringer Würzfleisch

geprüfte Gesamtbewertungen

7,13 

0,275 kg

0,22 kg